Krankengymnastik für Tiere

Unterwasserlaufband

Wie beim Menschen stellt das Medium Wasser auch beim Kleintier einen wichtigen Therapiefaktor in der Rehabilitation von orthopädischen oder neurologischen Patienten dar.

Beim Training auf dem Unterwasserlaufband können durch den Wasserauftrieb je nach Wassertiefe schmerzende Gelenke (zum Beispiel bei Arthrose oder nach Gelenkoperationen) mit bis zu 60 % verringerter Gewichtsbelastung bewegt werden. Gleichzeitig kann durch das Arbeiten gegen den Wasserwiderstand optimal Muskulatur aufgebaut werden.

Im Wasser zeigt das Tier häufig ein natürlicheres Gangbild als an Land und anders als beim Schwimmen besteht auf dem Unterwasserlaufband die Möglichkeit, die korrekte Laufbewegung zu trainieren und diese durch die Rundumverglasung des Beckens auch jederzeit korrigieren zu können.

Besonders neurologische Patienten profitieren in hohem Maße von dieser Therapieform, da sie durch die positiven Eigenschaften des Wassers effektiv und gezielt trainiert werden können, um Stabilität im Stand und das vierbeinige Laufen zu erlangen. So kann nach einer Bandscheibenoperation schon wenige Tage nach der Operation mit dem Training im Wasser begonnen werden.

Für Dienst- und Sporthunde steht mit dem Unterwasserlaufband ein effektives Trainingsgerät zur Verfügung. Durch Variation der Bandgeschwindigkeit, der Schrägstellung des Bandes und des Wasserstandes besteht die Möglichkeit auf die jeweiligen Trainingsbedürfnisse spezifisch einzugehen.

Auch zur Gewichtsreduktion lässt sich das Training auf dem Unterwasserlaufband unterstützend einsetzen, da im Wasser ein gelenkschonendes Ausdauertraining durchgeführt werden kann.
Die Wassertemperatur kann individuell angepasst werden und liegt in der Regel zwischen 25 und 30° C.

Die Trainingsdauer variiert zwischen einer Dauer von wenigen Minuten beim alten oder frisch operierten Tier bis hin zu 30 Min. beim gesunden Sporthund.
Im Anschluss an das Ziehen der Fäden einer OP kann in der Regel mit dem Training begonnen werden.

In meiner Praxis steht zu diesem Zweck ein modernes Unterwasserlaufband als Trainingshilfe zur Verfügung.

Indikationen für ein Training auf dem Unterwasserlaufband:

  • in der Rehabilitationsphase nach Gelenkoperationen
  • bei Patienten mit neurologischen Ausfällen (zum Beispiel nach Bandscheibenvorfällen)
  • als Training für Leistungs- und Sporthunde
  • zur Gewichtsreduktion von übergewichtigen Tieren

Physiotherapie / Physikalische Medizin für Kleintiere wie Hunde und Katzen
Tierarztpraxis Kerstin Pannhorst | Am Lockvogel 14c | 58452 Witten
Tierphysio Bochum

Datenschutzerklärung